Der Gemeindebrief

Download:

Die Glocke - Ausgabe 2-2017 (7Mb)

 

Liebe Gemeindeglieder!

Das wohl bekannteste Lied Luthers ist das Reformations­lied: „Ein feste Burg ist unser Gott“.

Mit diesem Lied malt Luther ein Bild vor Augen. Das Bild einer Burg, einer Festung. Ich stelle mir vor, wie Dornstetten vor 1250 Jahren ausgesehen haben mag. Sicher auf einem Bergsporn gelegen, von Stadt­mauern umgeben und mitten drin eine Kirche. Ort der Gebor­gen­­heit und des Schutzes.

Die Stadt hat sich verändert. Nur noch ein Teil der Stadtmauer steht und der Stadtgraben ist aufgeschüttet. Dornstetten gleicht heute keiner Festung mehr. Aber der Mittelpunkt ist geblieben, die Kirche. Sie gibt uns bis heute den  Hinweis, wo der Mittel­punkt unseres Lebens zu decken ist und wer uns Hilfe und Orientierung, Schutz und Geborgenheit schenkt: Gott.

So lade ich Sie herzlich ein, diese Burg im Jubiläumsjahr der Stadt und der Reformation neu zu entdecken.

Es grüßt Sie herzlich,

Ihr Pfarrer
Timo Stahl